BS Contact VRML    Benutzerhandbuch
Präferenzen - Sound

Das Sound Fenster kontrolliert die Konfiguration der DirectSound Schnittstelle. Eine Szene kann viele Audioquellen an unterschiedlichen Orten haben, die alle zusammen gemischt werden müssen.

max. Anzahl aktiver Sounds:

Kontrolliert die maximale Anzahl von aktiven Sounds. Wenn eine Szene mehr als diese zur gleichen Zeit spielen will, werden die unwichtigeren stumm geschaltet. Der Standard sind 16, für modernere Karten kann dies auf 32 gesetzt werden.

HZ:

Die HZ Option definiert die Abspielfrequenz der Soundkarte. Eine höhere Abtastfrequenz führt zu einer besseren Audioqualität, fordert aber auch mehr Rechenzeit entweder auf der Soundkarte oder im Hauptprozessor. Wählen sie <Default> um die Standardwerte des Betriebsystems für den BS Contact zu nehmen.

Kanäle:

Spezifiziert die Anzahl der Ausgabekanäle der Soundkarte.
1 ist Mono, 2 ist Stereo, 4 ist Surround Sound, 6 ist 5.1 Ausgabe, 8 ist 7.1.

Wenn sie <Default> wählen verwendet der BS Contact die Standardwerte des Betriebsystems. Diese Werte können in den Lautsprechereinstellungen unter "Sounds und Audiogeräte" in der Systemsteuerung definiert werden.

3D Algorithmus:

Regelt den Aufwand den der Rechner zur Simulation von räumlich getrennten Audio-Quellen nutzt. Dies bedeutet, dass der abgespielte Sound nach Richtung und Entfernung gefiltert wird, wie er in der Szene platziert ist. Diese Einstellung ist ein Kompromiss zwischen Qualität und CPU-Auslastung.
Per <Default> übernimmt der BS Contact die Einstellungen des Betriebsystems.

No 3D: Schaltet die 3D-Audio-Berechnung ab.

Für eine Beschreibung der anderen Algorithmen wenden sie sich bitte an die DirectSound Dokumentation.

 

 


© 2003 - 2013 Bitmanagement Software GmbH - Alle Rechte vorbehalten.